Das isländische Elektro-Duo REPTILICUS veröffentlicht sein klassisches Album "Designer Time" auf Artoffact Records!

Die legendäre Staalplaat-Version wurde bislang nie auf Vinyl veröffentlicht.
Reptilicus (Guðmundur I. Markússon und Johann Eiriksson) lernten 1991 den außergewöhnlichen Industriellen und einziges ständiges Mitglied des Hafler-Trios, Andrew M. McKenzie, kennen, als er mit dem Künstler Carl Michael von Hausswolff Island besuchte. Dies war der Beginn einer fruchtbaren Zusammenarbeit, die mehrere Jahre dauerte. In dieser Zeit zog McKenzie nach Island, wo er über ein Jahrzehnt lebte und einen erheblichen Einfluss auf die isländische experimentelle und elektronische Szene hatte, darunter Künstler wie Curver und Johann Johannsson.
 

Anfang 1992 befanden sich Reptilicus mit McKenzie in einer riesigen Gefrierkammer eines verlassenen Schlachthofs (der später die Unterkunft der isländischen Akademie der Künste werden sollte). Sie wurden von Indriði Einarsson von den Elektro-Performance-Pionieren Inferno 5 begleitet. Im Gefrierschrank nahmen sie verschiedene Sounds auf, die später Sampling und Software-Manipulationen unterzogen wurden. Die Ergebnisse, die eine Schicht aus Lärm, Ambient und Rhythmus mit einer Prise Unvorhergesehenem kombinierten, wurden Anfang 1994 vom niederländischen Label Staalplaat unter dem gemeinsamen Namen Reptilicus And The Hafler Trio auf CD veröffentlicht. Der Titel, der ein Wortspiel über Designerdrogen ist, bezieht sich einerseits auf die Idee einer künstlichen Zeitform, die vom Menschen geschaffen ist, andererseits auf Genres wie Easy Listening und Muzak, wie aus dem Sleevedesign hervorgeht.
Reptilicus arbeiten jetzt mit Artoffact Records aus Toronto, die in der isländischen Musikszene keine Unbekannten sind und Platten von Kælan Mikla, Sólveig Matthildur, Legend und anderen in Reykjavik ansässigen Künstlern veröffentlicht haben. Artoffact veröffentlichte 2018 Reptilicus' "Unison".

"Designer Time" wird am 4. Juni auf Vinyl-, CD- und Digitalformaten neu aufgelegt. Die erste Single wird jetzt auf Bandcamp und Spotify gestreamt.

Reptilicus wurden 1988 in Reykjavik gegründet und bestehen aus Guðmundur I. Markússon (GIM) und Johann Eiriksson. Das isländische Pionierprojekt für industrielle Elektronik hat auch Hilmar Örn Hilmarsson, Andrew M. McKenzie (Hafler-Trio), Birgir Baldursson, Birgitta Jónsdóttir, Guðlaug Kristinn Óttarsson (Godkrist), Rúnar Magnússon, Snorri Ásmundsson und Jens Massel (Senking) als Mitglieder und Mitarbeiter.
 
Hier könnt Ihr den ersten Song hören und das Album vorbestellen:
https://reptilicus.bandcamp.com/

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews