Ed Sheeran kündigt Stadion-Tournee 2022 an

Seine "+ - = ÷ x"-TOUR 2022 (sprich: THE MATHEMATICS TOUR) beinhaltet auch drei Open Air-Termine in Deutschland: in Gelsenkirchen, München und Frankfurt.

Der Vorverkauf startet am 25.09. 2021 um 11:00 Uhr online nur auf www.eventim.de

Ed Sheeran hat heute seine "+ - = ÷ x Tour" (sprich: "The Mathematics Tour") angekündigt, die den Künstler ab April 2022 durch Stadien in Großbritannien, Irland, Mitteleuropa und Skandinavien führen wird. Der sympathische Engländer wird im Rahmen der Tour unter anderem im Juni/Juli 2022 für drei Abende ins Londoner Wembley-Stadion zurückkehren – und natürlich stehen auch in Deutschland einige Stadien-Open Airs auf dem Tourplan – insgesamt sind es drei:

Am 7. Juli 2022 können seine Fans Ed Sheeran in der VELTINSArena in Gelsenkirchen erleben, am 10. September 2022 wird er im Münchener Olympiastadion zu Gastsein und am 23. September 2022 tritt er im Deutsche Bank Park in Frankfurt auf.
 

Mit der bevorstehenden "+ - = ÷ x Tour" kehrt der Künstler zum ersten Mal seit seiner alle Rekorde brechenden "Divide Tour" in die großen Stadien zurück: Die „Divide Tour“ fand von 2017 bis 2019 statt und wurde nach ihrem Ende offiziell zur bestbesuchten und umsatzstärksten Tour aller Zeiten gekürt.
Bei den Live-Terminen im kommenden Jahr können die Ed Sheeran-Fans nicht nur viele Songs seines kommenden Albums "=" zum ersten Mal live erleben, sie werden auch Zeuge eines brandneuen Produktions-Setups, dessen im wahrsten Sinne des Wortes zentrales Element eine Bühne im Mittelpunkt der Stadien, umgeben von Fans, sein wird.

Ed Sheerans mit Spannung erwartetes neues Album "=" erscheint am 29. Oktober 2021 bei Asylum/Atlantic. Heute wird sich der kürzlich von GQ zum „Solo Artist Of The Year“ ernannte Künstler mit seiner aktuellen Single "Shivers" in den offiziellen britischen Single-Charts selbst von Platz 1 ablösen, den er seit elf Wochen mit "Bad Habits", der ersten Single-Auskopplung aus seinem kommenden Album, innehat. Doch damit nicht genug: Ed Sheeran ist seit vergangener Woche der erste britische Solokünstler, der 52 Wochen lang – also ein ganzes Jahr – auf Platz 1 der offiziellen britischen Singles-Charts steht.

Nur Elvis Presley und die Beatles waren insgesamt mehr Wochen an der Spitze. Auch hierzulande erreichte er mit "Bad Habits" die Pole Position der Single Charts –und niemand zweifelt daran, dass ihm dies mit "Shivers" auch in Deutschland erneut gelingen wird.
 

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews