THE DEAD DAISIES

The Dead Daisies sind zwar eine echte Allstar-Band und mit ehemaligen Deep Purple-, Journey- und Whitesnake-Mitgliedern hochwertig besetzte Truppe, aber vor harter Arbeit und hartem Rock scheut hier keiner zurück.
 

Der neue Sänger Glenn Hughes und seine Jungs gehen den klassischen Weg und rocken die kleinen Clubs ebenso engagiert wie als Support oder die großen Festivals. Dementsprechend tight agieren die Herren auch und liefern immer auf höchstem Niveau ab. Nachzuvollziehen auf den klasse Releases und bei den anstehenden Konzerten. Hier geht keiner unbefriedigt und ungerockt nach Hause.
Umso mehr, als das neue Album DER Rocker schlechthin ist. Mit Glenn Hughes am Mikro und Bass groovt die Band noch wuchtiger, als sie das ohnehin schon getan hat. „The Voice Of Rock“ fügt dem ganzen noch den für ihn typischen Soul hinzu und rundet den Daisies-Sound noch weiter ab. Dabei wirft Hughes aufgrund seiner Vergangenheit und stimmlichen Qualitäten zwar einen großen Schatten, stellt seine Mitstreiter aber nicht in selbigen. Die Gitarristen Doug Aldrich und David Lowy rocken und glänzen ebenso wie Dean Castronovo am Schlagzeug. Wobei es keiner zu sehr übertreibt und alle gemeinsam in klasse Kompositionen und großen Chören immer zusammenfinden. Hymnischen, spirituell, klassisch und straighten – DD haben den Hardrockdreh definitiv raus. Allein das Humble Pie-Cover “30 Days In The Hole“ zeigt schon die Stärken dieses quirligen Quartetts. Ganz zu schweigen von den eigenen Stücken. Gelungene Fortsetzung einer ruhmreichen Hard-Historie. 

HOLY GROUND, SPV
3.2.-10.2.21, wizard promotions

06.06.21Hamburg, Stadtpark 
08.06.21 Berlin, Zitadelle
11.06.21Halle (Saale), Peißnitzinsel
12.06.21Stuttgart, Killesberg

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews