Die Lange Nacht der Münchner Museen Samstag, 15. Oktober 2022 von 18 bis 1 Uhr

Am dritten Samstag im Oktober heißt es in München wieder „Mehr Museum
für alle“: Zum 23. Mal laden am 15. Oktober gut 80 Museen, Sammlungen, Galerien,
Kirchen, Kunsträume und besondere Orte von 18 bis 1 Uhr zur „Langen Nacht der
Münchner Museen“.

muenchner_kuenstlerhaus_c_muenchner_kuenstlerhaus-stiftung.jpg

Zusätzlich zu den laufenden Ausstellungen locken viele Attraktionen
zum Museumsbesuch der besonderen Art, bei dem die Nachtschwärmer:innen Kunst,
Kultur, Naturwissenschaft und Technik in anderem Licht erleben können. Die Vielfalt der
teilnehmenden Häuser beeindruckt genauso wie das breite Themenspektrum:
Mit dabei sind nahezu alle großen und kleinen Museen und Sammlungen im Kunstareal,
das in Teilen frisch sanierte Deutsche Museum, das Haus der Kunst, das Bayerische
Nationalmuseum die Sammlung Schack, die Villa Stuck, oder das Museum Fünf
Kontinente. In der Altstadt kann man unter anderem das Münchner Stadtmuseum, das
Jüdische Museum oder die Staatliche Münzsammlung erkunden und erstmals zur
Langen Nacht den Dom zu Unserer Lieben Frau. Ein Besucher:innenmagnet ist heuer
das Neue Rathaus, das sich gleich von mehreren Seiten zeigt: Von abendlichen
Führungen durch das Innere und auf den Rathausturm über die Ausstellung in der
Rathausgalerie Kunsthalle im Hof bis hin zu Rundgängen zu aktueller Kunst rund um
den Marienplatz ist hier einiges geboten.

Auch Mobilitätfans kommen auf ihre Kosten: das BMW-Museum und die BMW Group
Classic zeigen im Münchner Norden ihre Schätze, das MVG Museum wird sogar mit
einem eigenen Oldtimershuttle angefahren, und „Einsteigen und Geschichte erleben“ heißt
es im Rollenden Museum, wenn die Oldtimer vom Deutschen Museum zum
Verkehrszentrum auf der Theresienhöhe pendeln.

Viele besondere Orte schließen sich dem musealen Rundgang an und zeigen ihre
Schmuckstücke: Anlässlich der Langen Nacht öffnet das Europäische Patentamt am
Standort an der Hackerbrücke erstmals die Türen dieses sonst nicht öffentlich
zugänglichen Gebäudes, um Highlights seiner Kunstsammlung zu präsentieren und
zugleich Einblicke in die Architektur und die Patentwelt zu geben.

Neu dabei ist auch das SEA LIFE im Olympiapark, wo man Clownfischen, Rochen und
Haien ausnahmsweise auch mal nachts begegnen kann.

In den DomagkAteliers lautet das Motto Alte Meister:innen – Neu. Zu sehen sind
überraschende und erheiternde Verfremdungen, die Künstler:innen sind an diesem Abend
ebenfalls persönlich vor Ort.

Viel zu entdecken gibt es auch in kleineren Institutionen wie der Lothringer 13 Halle, wo
sich die Ausstellung auf Themen wie Subkultur, Queerness, performative und kollaborative
Arbeitsweisen konzentriert. „Kunst inklusive!" heißt es in der Galerie Bezirk Oberbayern,
wo eine Ausstellung, Zeichenperformance, Tastführungen und ein Inklusives
Ausstellungsvideo auf dem Programm stehen. Nicht versäumen sollte man auch einen
Besuch in der BlackBox der Alexander Tutsek-Stiftung, die die Lange Nacht-Premiere
ihrer neuen Räume mit Fotografie, Skulpturen mit Glas, Kurzführungen und einem
besonderen Live-Act feiert.

Für Kinder und Familien gibt es am Nachmittag von 14 bis 18 Uhr in zahlreichen
Häusern wieder ein Kinderprogramm: Die Stadt- und Museumsführungen, Workshops
und Mitmachprogramme reichen thematisch von der Antike bis hin zu zeitgenössischer
Kunst und von der Münchner Stadtgeschichte bis in die weite Welt.
Verbunden werden die teilnehmenden Häuser mit den Shuttlebussen der MVG: Auf
sechs Touren bringen Sie die Besucher:innen im 10-Minuten-Takt durch die Nacht.
Das Lange Nacht-Ticket kostet 15 € zzgl VVK-Gebühren und gilt als Eintrittskarte in die
beteiligten Häuser sowie als Fahrkarte für die MVG-Shuttlebusse.

Das Programmheft gibt es ab Ende September in den teilnehmenden Häusern und VVKStellen von München Ticket.

Alle ausführlichen Informationen, das Programm sowie kurzfristige Änderungen
findet man ab Mitte September auf der Webseite. Dort gibt es auch die Möglichkeit,
die zahlreichen Filterfunktionen zu nutzen, wie etwa nach Programmen, Bustouren
oder auch erstmals nach barrierearmen Angeboten.
www.muenchner.de/museumsnacht

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews