„Hoffnung am Himmel“ – unter diesem aufblickenden Titel stellt iske die erste Singleauskopplung aus seinem kommenden Album vor

Die Stücke entstanden in kreativer Zusammenarbeit mit seinem erfolgsverwöhnten Produzenten Mark Smith (u.a. Johannes Oerding), der dem klassischen Liedermacherhandwerk des Künstlers eine kräftige Prise Pop hinzumischt.

Das Ergebnis hat den Hausarzt, Vater und Großvater wohl selbst überrascht. „Ich habe praktisch mein ganzes Leben lang Lieder geschrieben und gespielt. Da ich jetzt beruflich den Rücken etwas freier habe, wollte ich mit Marks Hilfe herausfinden, welches Potenzial wirklich in den Songs liegt. Wir haben zwölf Stücke zusammen produziert, und das Ergebnis war jedes Mal wie ein persönliches Geschenk an mich selbst. Es ist wohl nie zu spät, selbst für einen späteren Newcomer, und nie zu früh für ein Spätwerk.“

Natürlich, erklärt der begeisterte Hausarzt, habe seine Arbeit und der intensive Kontakt zu Patienten sein Songwriting tief geprägt. „Ich bin dankbar für die vielen Inspirationen, die sich quasi täglich aus meiner Arbeit ergeben – wie auch aus den intensiven Kontakten zu Freunden, zur Natur und natürlich zur Kultur unserer holsteinischen Landschaft. All dies, wie auch bestimmte gesellschaftliche Themen, die mich bewegen, finden Eingang in Texte. Und musikalisch hatte ich das Glück, von den großen Songwritern der Sechziger und Siebzigerjahre mitgeprägt zu werden.“

Aus dieser kreativen Melange, angereichert durch die Professionalität und den Einfallsreichtum seines Produzenten, ist ein ganz eigener musikalischer Zungenschlag entstanden, der auch in all den kommenden Veröffentlichungen bis zur Vorstellung des kompletten Albums im April 2022 durchzuhören sein wird.

Den kraftvoll-zurückhaltenden Rhythmus begleitet ein sprungbereiter Bass, über dem sich Gitarre und Keyboards entspannt ausbreiten können – und dem erzählenden Gesang des Künstlers einen atmosphärisch warmen, rhythmisch lebendigen Rahmen bereiten.


Mehr Infos unter:
www.facebook.com/iske.band
www.instagram.com/iske.band 

 NEU: MUSIX E-PAPER 

Porträts & Interviews